Sparringsintensivität angestiegen

  • In der Fight Lounge machen wir seit kurzem fast nur noch Sparring. Selbst in den Kursen wo kein Sparring eingeplant ist, machen wir mittlerweile Sparring.


    Also wenn ich die Kurse mitmache, kann ich es kaum vermeiden Sparring zu machen.


    Also ich habe zwei Möglichkeiten, entweder ich höre wirklich auf und vermeide es, oder ich suche die *Konfrontation* und stelle mich dem.


    Ich überlege mir echt mir einen neue Kampfsportschule zu suchen. Aber früher oder Später muss ich ja überall sparring machen. Es sei denn ich geh zum shotokan karate 2 cm vor dem Ziel abstoppen oder ich wechsel nach BJJ ohne Schläge.


    Frage: Soll ich mich dem stellen oder meine Krav Maga Karriere beenden?

  • Pharao

    Hat den Titel des Themas von „Spsrtingsintensivität angestiegen“ zu „Sparringsintensivität angestiegen“ geändert.
  • Du hast dir doch selber schon die Antwort gegeben. auf Dauer kannst du nicht ausweichen. Vollkommen egal welche Schule.

    Was ich überhaupt nicht verstehe : Bei Leithwei jubelst du "toll, wir übern Kopfstösse" und hier machst du die Pussy. na wie denn nun ????

    Kampfsport bedeutet etwas Aua im Training, genau wie die meisten Sportarten wenn man sie intensiv betreibt. Ist man dazu nicht bereit, Hallenhalma ist auch sehr schön ?

    NIL DESPERANDUM

  • Beim Lethwei bin ich darauf eingestellt. Und die Regeln sind Beschränkt genug.


    Krav Maga aber bedeutet das mein Gegner/Partner so gut wie alles mit mir machen darf.

    Kicks in die Leber und Milz fühlen sich echt mies an. Eigentlich sollte man wie im WTF Taekwondo eine Weste tragen.

  • Eigentlich sollte man wie im WTF Taekwondo eine Weste tragen.

    Ach, dann hast Du noch keine WTF Weste angehabt. Wenn da richtig draufgezimmert wird, merkst Du das auch sehr intensiv.Sorry, aber wie heisst es bei FuckyouGoethe so schön? : Heul leise Chantalle!

    Hapkido- die Kunst Kleider zu falten, in denen noch Menschen stecken!

  • Was willst du denn?
    Ich denke KM ist dein Leben, aber wenn dich jemand knufft oder ne Pistole mal etwas fester hälst, heulst du rum.

    Und ohne Sparring lernt man weder das Kämpfen, noch sich zu verteidigen.

    Du wirst sonst sofort beim ersten realen Einschlag in die Embrionalhaltung verfallen und heulen.

    Habe ich erst am Montag wieder erlebt.

    Selbst beim sanften Weg, dem Judo sparrst du und wirst auf die Matte knallen. Auch beim BJJ wirst du nicht ohne Blessuren rauskommen, wenn du es richtig machst und nicht nur lockere Technikflows.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • stimmt, ich habe zwei Möglichkeiten ich höre auf und *vermeide* oder ich stell mich dem und suche die *Konfrontation*.


    Problem ist nur das ich schon beim sparring in die Embrionalhaltung gehe und heule 😁!


    Also suche ich ein Mittelweg. Ich habe vor kurzem von einem Kampfsportler gelesen, dass man ohnehin Sparring nur einmal in der Woche machen soll. Darüber hinaus ist überflüssig, sogar gefährlich wegen den Kopftreffern die das Gehirn schädigen können.


    Ich glaube ich sollte mir das Ziel setzen es 1 mal in der Woche zu machen.


    Dann vermeide ich es nicht und schone mich trotzdem.

  • Frage: Soll ich mich dem stellen oder meine Krav Maga Karriere beenden?

    Welche Kariere?


    Du hast geschrieben, Kampf ist Dein Leben. Ich wiederhole noch mal, was ich Dir bereits schon in einem anderen Fred geschrieben habe: nicht Dein Sparringspartner - sondern DU bist dein schlimmster Gegner!

    Ja, Dein Sparringsgegner kann Dir weh tun und kann Dich besiegen. Schmerz gehört zum Konzept des Kampfes und aus Niederlagen lernst Du. Kampf bedeutet Auseinandersetzung.

    Aber all das hat überhaupt keine Bedeutung, denn DU VERLIERST STÄNDIG GEGEN DICH SELBST! Du wirfst stets das Handtuch, wenn es unangenehm wird. Vordergründig wegen dies oder wegen jenem. Aber wenn Du ganz ehrlich mal in Dich reinhörst, kapitulierst Du stets vor Dir selbst. Und darin begründet sich auch Dein fehlendes Selbstbewusstsein.


    Was habe ich Dir denn geschrieben? Respekt musst Du Dir erarbeiten und durch hartes Training verdienen. Und wenn Du halt Probleme hast, wie schon geschrieben, muss Du halt noch mehr ackern. Was für ein Kämpfer ist man denn, vor dem niemand Respekt hat? Definitiv kein Kämpfer! Deshalb: welche Kariere?

    Der Satsuma-Flüsterer

  • Und vor allem nicht wegen jedem Mimimi einen neuen Faden zu eröffnen.

    Aber da du dran bleiben willst, kann ja hier zu.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • schnueffler

    Hat das Thema geschlossen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!