Mit Kampfsport anfangen...

  • Für Leute, die sich überlegen, evtl. einen Kampfsport zu trainieren können alleine die vielen Angebote schon zur Hürde werden. In Deutschland wird zudem zwischen Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung unterschieden. Allerdings haben sich namentlich bereits einiges Systeme durchgesetzt. So, wie z. B. alle Taschentücher der Welt unter dem Sammelbegriff "Tempo" wiederzufinden sind, würden viele Leien dazu neigen, "Kickboxen" oder "Judo" als Synonym für den Kampfsport zu sehen. Im Folgenden stelle ich euch einen Artikel der "Augsburger Zeitung" vor, der sich mit dem Thema "Mit Kampfsport anfangen?..." befasst. Meinungen sind gefragt. Zum Artikel geht es HIER

    ...und wieder einen Schritt weiter :thumbup:

  • Tja, was möchtest Du hören? Der Artikel ist in seiner Oberflächlichkeit( was in so einem kurzen Diskurs ja auch nicht anders zu erwarten war) immerhin relativ informativ. Aber einen Leser der die Absicht hat KK/KS zu erlernen hilft er nicht wirklich weiter. Mir fehlt hier noch der Hinweis, wie und wo ich suchen kann, Unterschiede zwischen Schulen und Vereinen. Hätte da kurz auch mit reingepasst.

    Hapkido- die Kunst Kleider zu falten, in denen noch Menschen stecken!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!