Pläne für den Lockdown?

  • Habt ihr schon Plöne, ob und wie ihr während des nächsten Lockdowns (der ja scheinbar nicht mehr lange auf sich warten lässt) zu Hause weiter trainieren werdet?


    Ich habe zwei Katas, die ich mri zumindest vom Ablauf her draufschaufeln will (das kommt bei uns im Training eh immer etwas zu kurz ... wir sind definitv kein Kata-Verein). Und, wie schon in dem Boxsack-Thread erwähnt, würde ich gerne meine Kicks verbessern. Außerdem möchte ich versuchen, regelmäßig Joggen zu gehen. Das fällt mir normalerweise im Herbst/Winter schwer, weil es nach der Arbeit schon so dunkel ist, aber zur Zeit bin ich im Homeoffice, da kann ich dann die Mittagspause nutzen ... könnte ich theoretisch im Büro auch, aber da kann ich mich halt nicht duschen und umziehen danach. Außerdem erlaubt mir das Homeoffice, mir bei der Arbeit einen Timer zu setzen, und wirklich konsequent jede Stunde einmal aufzustehen und ein paar Lunges oder Kniebeugen zu machen oder so etwas. Mach ich im Büro manchmal auf dem Klo ... aber eben nicht wirklich konsequent.


    Und wenn ich die Disziplin dazu aufbringe, werfe ich noch zweimal die Woche ein knackiges Bodyweight- oder Kurzhantel-Workout ein.

  • https://www.tagesschau.de/inla…orona-massnahmen-103.html

    Da die Beschlussvorlage schon existiert...

    Kurzhantel umgebaut zum "Kurzschwert", da wegen Deckenhöhe die üblichen Suburi nicht gehen und das Standard Kurzschwert aus Holz nicht genug Gewicht mitbringt. Kata laufen mit Kurzschwert, da wieder die Deckenhöhe sonst problematisch wird. Battojutsu (Schwertziehtechniken) in suwari waza (Sitzform) entweder mit Holzschwert oder nachdem ich im Wohnzimmer das Sofa verschoben habe mit shinken (scharfes Schwert). Schwert-spezifischer Kram mindestens zwei mal die Woche. Bodyweight-Übungen drei mal die Woche.

    Koryu ist kein Selbstverwirklichungsbaukasten!

  • Bei mir läuft es normal weiter. Radfahren als Training, Arbeit etc. Materialnachschub muss ich halt wieder deutlich mehr Zeit einplanen, Kunden können nicht vorbeikommen ihren Kram einsammeln aber ansonsten..... alles schick

    Was ich aber erstaunlich finde sind die bekloppten Beschlüsse. die Gastronomie macht nicht einmal 2 % der Ursache aus wird aber geschlossen, aber Treffen privat, ja klar, 10 Leue ohne irgendwas. Die Covidioten dürfen so gut wie ungestraft weiter die Lage verschlimmern durch ihre rudelbums vollen Veranstaltungen etc. Klartext : Entweder die Leute kapieren mal endlich das es kein Kindergeburtstag ist oder der ganze "small Lockdown" nutzt nichts. Der Staat ist offensichtlich nicht Willens genauso wenig wie die Öffentlichen z.:b in Berlin mal den Irren Einhalt zu gebieten.

    NIL DESPERANDUM

  • Ich habe den großen Vorteil, zuhause einen guten Trainingsraum zu haben (Crosstrainer, Rudergerät, Hantelbank) mit genügend Platz für Technik- und Formen Training und BWE's.

    Momentan jeden zweiten Tag Beine&Core im Wechsel mit Stretching. Nichts extremes, aber um am Ball zu bleiben.

    Don't dream it, be it!

  • Wechsel zwischen laufen (meine Condi ist derzeit grottig) und anschließendem Techniktraining mit einem BWE Training.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Das Herunterfahren der Vereinstätigkeiten war ja nun vorauszusehen und wird auch nicht das letzte Mal so laufen, wie es jetzt läuft. Von daher haben wir uns ein bisschen vorbereiten können und ein bisschen Trainingsgerät aussourcen können, mit dem wir zu Hause trainieren.

    ...und wieder einen Schritt weiter :thumbup:

  • Der grösste Unsinn.

    Fitnessstudios, Restaurants und Bordelle zu schliessen alle 3 sind Sichere Orte.


    Prostituirte kennen sich Bestens mit Krankheitserregern aus, allein schon wegen Syphillis, Tripper, HIV. *Desinfizieren gehört zu ihr tägliches Brot.*


    In Restaurants kann man die Infektionsketten sehr viel besser *zurückvervolgen*, als wie wenn man sich was Liefern lässt.


    Und mit guten Hygienekonzepten sind Fitnessstudios sichere Orte. Wir haben extra in der Fight Lounge eine *Belüftungsmaschine* angeschafft.


    Ich selber habe vor, individuell im Dortmunder Westpark zu trainieren. Wenn ich Glück habe kriege ich ja ein Trainingspartner. Zu *zweit* ist ja Individual Sport erlaubt.


    Aber der lokdown ist ein Witz. Und es wird an falschen Stellen geschlossen.

  • Tja und da ist er wieder der Denkfehler. Wie kommt man von A nach B in Berlin zumindest zumeist mit den Öffentlichen, außer man ist spitz wie Lumpi auf einen ellenlange Parkplatzsuche.

    Das war Denkfehler Nr. 1.

    Nun Nr. 2 Prostituierte. Vögeln mit Maske ? Viel Spaß, von anderen Praktiken schwiege ich.

    Nr.3 Zurückverfolgung besser bei persönlichem Besuch als beim Lieferdienst. Beim Restaurant Besuch kann ich Donald Duck angeben, probiere das mal beim Lieferdienst. Eine Pizza nach Entenhausen ?

    Nr.4 Lüften. Das bringt nur was bei nicht direktem Körperkontakt. Also wenn man nicht gerade das grandiose "Chi" trainiert mit Abstandshalter wo die Leute so purzeln, leider wieder falsch.


    Übrigens den Lockdown haben wir Idioten zu verdanken die sich nicht an die Regeln gehalten haben, altersunabhängig. Da diese aber unbelehrbar sind hilft nur dieses Mittel, also Danksagungen bitte an die Coviidioten.;)

    NIL DESPERANDUM

  • Was das Kondom bei HIV ist, ist die Maske bei covid 19. Wer sexuelle Dienstleistung in Anspruch nimmt, sollte zur Sicherheit es im kauf nehmen, so wie auch das Kondom absolute Pflicht ist.


    Falsche Kontaktdaten werden mittlerweile mit Bußgeld bestraft, wer tatsächlich Donald Duck schreibt, wird zur Kasse gebeten.


    Kampfsport ist Individualsport der maximal zu 2. ausgeführt wird. Die Wshrscheinlichkeit einer Infektion im Mannschsftssport ist sehr viel höher.


    In den öffentlichen Verkehrsmitteln tragen alle Maske und müssen Bestmöglich Abstand halten.


    Beim letzten Punkt hast du meine volle Zustimmung.

  • Das ist das große Problem mit den Masken. Masken sind kein Kondom. Masken können helfen, dass Risiko zu vermindern, vor allem bei kurzen Begegnungen, so z.B. in der Supermarktschlange. Aber wenn sich mehrere Personen über einen längeren Zeitraum (mehr als 10 Minuten oder so) gemeinsam in einem geschlossenen Raum aufhalten, dann helfen Masken, und vor allem Omas Strickschal, wirklich nicht groß, eine Infektion zu verhindern. Aber in den Köpfen der Menschen steckt drin: wir haben ja alle Masken auf, wir sind safe. Das würde evtl. mit FFP2 Masken funktionieren, aber die will man echt nicht beim Training oder im Restaurant aufhaben, und beim Sex auch nur, wenn man auf Atemrestriktion als Fetisch steht. Ich verstehe, dass das fürs horizontale Gewerbe hart zu hören ist, aber wenn zwei Menschen miteinander Sex haben, und einer von beiden ist mit COVID-19 infiziert, dann wird er oder sie den/die andere anstecken. Da helfen keine Hygienemaßnahmen. Sorry, da geht im Moment echt nur Telefonsex oder Videochat.

  • Das weiss ich auch. Vor allen begreifen die Menschen nicht das Maske tragen nur *sekundär* ist.


    Das allerwichtigste ist das *Abstand* halten.


    Schon der Prophet Mohammed sagte vor *1400 Jahren* das man 2 Ellen Abstand von Lebrakranke halten soll.

  • Das ist das große Problem mit den Masken. Masken sind kein Kondom. Masken können helfen, dass Risiko zu vermindern, vor allem bei kurzen Begegnungen, so z.B. in der Supermarktschlange. Aber wenn sich mehrere Personen über einen längeren Zeitraum (mehr als 10 Minuten oder so) gemeinsam in einem geschlossenen Raum aufhalten, dann helfen Masken, und vor allem Omas Strickschal, wirklich nicht groß, eine Infektion zu verhindern. Aber in den Köpfen der Menschen steckt drin: wir haben ja alle Masken auf, wir sind safe. Das würde evtl. mit FFP2 Masken funktionieren, aber die will man echt nicht beim Training oder im Restaurant aufhaben, und beim Sex auch nur, wenn man auf Atemrestriktion als Fetisch steht. Ich verstehe, dass das fürs horizontale Gewerbe hart zu hören ist, aber wenn zwei Menschen miteinander Sex haben, und einer von beiden ist mit COVID-19 infiziert, dann wird er oder sie den/die andere anstecken. Da helfen keine Hygienemaßnahmen. Sorry, da geht im Moment echt nur Telefonsex oder Videochat.

    Gesicht zu Gesicht Kontakt soll ja auch bei Prostituirten vermieden werden. Das geht mit gewissen anderen Stellungen oder nicht Gegenseitiges anschauen. Ausserdem desinfiziert man sich vor her. Und die professionellen Damen Messen auch vorher nochmal Fieber bei den Kunden.

  • Oh man. viele Praktiken gehen mit Schnullertuch nicht. Vorher desinfizieren, klar, immer bringt ja soviel wenn man danach verschwitzt aneinander fummelt.... Übrigens die Schleimhaut der Vagina ist fast ident mit der Rachenschleimhaut, nur mal so zur Info. Ergo ? Schutz ist eben nicht drin außer man beschränkt sich auf ein Ganzkörperkondom mit einfachem Rein / Raus. Woher die info stammt das die Asphaltschwalben vorher Fieber messen, das wäre mal interessant ! Rektal ? Wäre ne abrechenbare erotische Extraleistung oder wie ????????? Alle anderen Messmethoden sind ungenau im klassischem Sinne.

    Insofern leider wieder falsch.


    Was Donald Duck angeht, ja es ist strafbewehrt, aber wenn ich Heinrich Müller reinschreibe merkt keiner das es Schrott ist...keiner zeigt an und ?????? Warum nicht ? Sie dürfen sich kein Ausweis zeigen lassen auf Zwang, d.h.. nachprüfen ist nicht, da hilft auch das Hausrecht nichts.

    Also bleibt deine These leider falsch.


    Öffentliche Verkehrsmittel, entschuldige jetzt mal den etwas groben Ton . Wovon träumst du denn Nachts ? Vergiss es mal schnell wieder. in Berlin stehen sie gezwunger Weise wie die Sardinen und Covidioten rasen ungestraft ohne Maske herum. Dito München, hamburg oder andere echte Städte. Sorry ne Kuchbläcke mit 100 000 Einwohnern sehe ich nicht wirklich als Stadt an.

    Also auch da bleibt deine Aussage falsch.


    Kann ich übrigens alles problemlos belegen....

    NIL DESPERANDUM

  • Schleimhaut der Vagina? Im Bordell gibt es kondom Pflicht, schon allein wegen einem *echtem* Killervirus HIV. Der Austausch von Körperflüssigkeiten mache ich höchsten mit Ehefrau. Niemals aber mit eine One Nite Stand oder professionellen Dame.


    Meine Stadt ist Dortmund. Und Dortmund ist Großstadt.


    Und ja Sie messen Fieber, ob es ungenau ist oder nicht ist mir jetzt nicht bekannt.

  • Oh man................:rolleyes:

    Erstmal Fiebermessen ? Legenden würde ich sagen und selbst wenn, mindestens die Hälfte der Infektionen verläuft halbwegs symptomfrei. Diese Leute sind trotzdem hoch ansteckend und Fiebermessen bringt nichts.

    Stimmt, beim Küssen , Lecken, Niesen wird der Kram natürlich nicht übertragen. Nein nur wie AIDS über Körperflüssigkeiten wie Blut oder Sperma. Denkste wohl, sachlich falsch, schon wieder.

    Mal ehrlich Pharao, wenn man von Tuten und Blasen keinen Schimmer hat, einfach mal Schnabel halten, kürzer treten.;)

    NIL DESPERANDUM

  • *Gesicht zu Gesicht Kontakt soll vermieden werden.* Also ist nichts mit Küssen, lecken und Niesen. (Vagina oral befriedigen ist auch nicht).

    Bei erhöhter Temperatur wird man nach Hause geschickt.

  • Dann dürfen also die temperaturlosen Virenschleudern vögeln, wie schön..... Nochmals zum Mitdenken, Das Corona ist zwar nicht so mörderisch wie der HIV, aber dafür beutend ansteckender ! Dreiviertel aller Praktiken fallen also flach und die erotische Stimmung , beide mit Maske und er mit Tütchen, wunderschön ... Wenn man dann noch dazu addiert das man sich sich doch sehr nahe kommt ist das Infektionsrisiko trotz Schutzmaßnahmen extrem hoch, wenn man mal kapiert hat wie das Corona funktioniert. Da hilft zur Vermeidung nur Abstand. Also entweder der Freier hat einen mindestens 1,5 m langen Schniedelwutz oder es geht einfach nicht.

    Da kann man anscheinend frustrieten Freiern nur raten "Hat auf der Welt mich keiner lieb, so schalt ich um auf Handbetrieb"

    Klartext : Es geht einfach nicht.

    NIL DESPERANDUM

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!